Kräuter selbst anpflanzen

Kräuter kann man natürlich getrocknet, in Sträußen oder in Töpfen bzw. in einer Gewürzverpackung im Supermarkt kaufen. Etwas, was sehr viel gesünder ist und sehr viel mehr Spaß macht ist der Anbau von Kräutern im eigenen Garten. Doch nicht nur dass die Kräuter frisch sind und so gepflückt werden können, wie sie benötigt werden, vielmehr kann die Arbeit im Garten und mit Pflanzen und viel Bewegung mit dem Anbau von Kräutern verbunden werden. Das ist nicht nur gesund, es schafft einen gewissen inneren Ausgleich vom Stress und der Hektik, welche den Alltag der Menschen in der heutigen Zeit bestimmen. Die Pflege von Kräutern ist einfach, da es nur gilt Unkraut aus dem Bereich der Pflanzen fern zuhalten bzw. dieses regelmäßig zu entfernen. Das die Kräuter später zum Würzen verwendet werden können, motiviert die Haus- und Gartenbesitzer.

Selbst gezogene Kräuter zum Würzen

Der größte Vorteil von Kräutern ist, dass sie entgegen anderer Pflanzen, leicht zu kultivieren sind. Aus diesem Grund eignet sich der Anbau von Kräutern im eigenen Garten für Neulinge in Sachen Gartenanbau. Ein weiterer Vorteil des Selbstanbaus von Kräutern im eigenen Garten ist, dass man weiß vorher diese kommen und man kann sie als Zutaten in der Küche verwenden, die für viel Abwechslung sorgen. Der Anbau von Kräutern hat einen noch ganz anderen Aspekt für viele Menschen. Denn Kräuter sind wertvolle Futterpflanzen für viele Insekten, darunter Larven, die ungeliebten Gäste im Garten wie Blattläusen zu Leibe rücken können. Auf die chemische Keule sollte im eigenen Kräutergarten möglichst verzichtet werden, da Erntepflanzen wie Kräuter nach einer Behandlung mit speziellem Blattlausmittel ungenießbar werden. Die kleinen Plagegeister lassen sich mit ganz einfachen und günstigen Hausmitteln vertreiben. Der Hauptbeweggrund von Haus- bzw. Gartenbesitzern Kräuter anzupflanzen ist die Selbstversorgung mit diesen Pflanzen aus Gewürzgut.

Anbau auf der Fensterbank

Die Kräuter selbst sind ebenfalls nützliche Pflanzen, weil sie in der Lage sind eine verbesserte Bodengare herbeizuführen. Daher sind Kräuter außer dass sie zum Verfeinern bzw. Würzen von Speisen verwendet werden, für den Gärtner noch in anderer Hinsicht nützliche Helfer. Vorteilhaft ist, dass für den Anbau von Kräutern kein riesiges Grundstück benötig wird. Es genügt eine sonnige Gartenecke, doch eine Ecke mit Erde auf der Terrasse oder auf dem Balkon genügt schon. Genommen werden kann hierfür selbst ein großer Blumenkasten, der auf der Fensterbank platziert werden kann. Wenn gestattet, kann sich selbst ein Mieter so seinen eigenen kleinen Kräutergarten aufbauen und davon profitieren – weitere Informationen finden Sie hier.