Die ideale Pflege für Mosaikfliesen

Gastartikel von: Rhein Neckar Fließen

Mosaiksteine werden abhängig von ihrem Material mit herkömmlichen Haushaltsreinigern oder fettfreien Natursteinreinigern gesäubert. Auch nicht alkalische Glasreiniger, die keine schleifenden Bestandteile beinhalten können zur Reinigung verwendet werden. Hochdruckreiniger sind für die Reinigung von Mosaiksteinen nicht geeignet. Edelstein- und Aluminium-Mosaike lassen sich am besten mit warmen Seifenwasser und einem weichen Schwamm reinigen. Auch mit Alkohol wird ein gutes Reinigungsergebnis erzielt, während säurehaltige Reiniger für Mosaiksteine nicht verwendet werden sollten. Die meisten Mosaikfliesen sind sehr pflegeleicht, robust und resistent gegen Schmutz. Deshalb genügt eine regelmäßige Pflege mit einem feuchten Tuch, um die Mosaiksteine wieder glänzen zu lassen. 

Zum Abwaschen der Mosaiksteine ist ein mildes Glasreinigungsmittel ideal. In den Fugen setzt sich häufig Kalk ab, der ebenfalls in regelmäßigen Abständen entfernt werden muss. Zu diesem Zweck eignet sich ein Fugenreiniger. Um die Fliesen von Schmutz zu säubern, empfiehlt es sich, zunächst Schmutz und Staub mit einem Besen abzukehren und die Fliesen anschließend feucht abzuwischen. Bei größeren Flächen lohnt sich der Einsatz einer Scheuersaugmaschine. Beim Reinigen der Fliesen sollten keine Wachs-Produkte oder Versiegelungen eingesetzt werden. Scheuernde, aggressive sowie stark säure- und laugenhaltige Reinigungsmittel können Kratzer und Oberflächenschäden auf Mosaikfliesen verursachen. Zur Fliesenpflege bei Mosaiken empfehlen wir als Fliesenleger Mannheim diese Produkte deshalb nicht zu verwenden. Zur Reinigung von Mosaikfliesen können stattdessen unterschiedliche Bad- und Sanitärreinigungsprodukte verwendet werden.

Bei der regelmäßigen Reinigung werden starke Kalk-Ablagerungen, Seifenrückstände, Öle, sowie fettartige Rückstände entfernt. Bei der Beseitigung stärkerer Verschmutzungen hat sich der Einsatz eines Intensivreinigers bewährt. Mit diesen hochwirksamen Produkten werden selbst Wachs- und Pflegemittelrückstände, hartnäckige Alt- und Polymer Verschmutzungen sowie Algen und Moos zuverlässig entfernt. Wenn sich organische Verfärbungen oder Schimmel-Stockflecken auf Silikon oder Zementfugen bilden, können diese mit Schimmel-Ex leicht behandelt werden. Wasserflecken und Kalkablagerungen lassen sich auf Mosaikfliesen auch mit handelsüblichem Spülmittel entfernen. Produkte, die Chemikalien enthalten, machen die Fliesen brüchig und sollten deshalb nicht für Mosaikfliesen verwendet werden. Auch raue Schwämme können die Fliesen schnell zerkratzen. Zur Pflege von Mosaikfliesen ist ein weiches Tuch oder ein Schwamm aus weichem Material besser geeignet.