Jalousien und Markisen – der ideale Sonnenschutz

Sonnenschutz ist nicht nur im Sommer ein wichtiges Thema. Licht- und Sichtschutz sind auch für andere Räume wie das Schlafzimmer oder Büro essentiell. Deshalb gibt es eine Vielzahl an Lösungen von  für innen oder außen, um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Jalousien und Markisen sind nur zwei Arten für Sonnenschutz. Markisenhersteller gibt es jede Menge, doch welches ist die beste Sonnenschutzlösung für mich persönlich?

Bei einer Jalousie handelt es sich um eine Anordnung von festen oder beweglichen Lamellen, die sowohl Licht- und Sonnenschutz aber auch Witterungsschutz sein können und mit denen man den Lichteinfall oder die Belüftung eines Raumes regulieren kann. Die funktionalen Designs ermöglichen einen universellen Einsatz sowohl für private Haushalte als auch für Büros oder Ladenräume als Fensterdekoration sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.
Bei einer Markise spricht man von einem mit Stoff bespannten Gestell, das neben einem Sonnen- oder Regenschutz auch zur Wärmedämmung eingesetzt werden kann. Auch hier gibt es verschiedene Konstruktionsarten und Materialien, je nach Ort und Funktion. Allerdings ist die Anbringung immer außen an der Terrasse, Balkon oder Fenster.
Effektive Sonnenschutzlösungen
Besonders zu empfehlen für einen effektiven Sonnen- und Hitzeschutz sind Jalousien und Markisen nicht nur bei Dachfenstern beziehungsweise Dachwohnungen. Soll ein Raum nicht komplett abgedunkelt werden, eignen sich Fenstermarkisen am besten. Diese sind außen angebracht, werden einfach ausgezogen und spenden dann Schatten. Die Sonnenstrahlung kann deshalb nicht direkt in den Raum eindringen und dieser erhitzt sich dadurch nicht so schnell.
Als Hitzeschutz eignen sich Jalousien am besten, wenn sie an der Außenseite des Fensters angebracht werden, damit sie dort das Licht abfangen und sich die Luft nicht innen aufwärmen kann. Nicht ganz so effektiv, aber dennoch wirksam sind Jalousien für den Scheibenzwischenraum. Sie werden zwischen der inneren und äußeren Fensterscheibe angebracht und reduzieren die Hitzebildung im Raum.
Generell ist jede Sonnenschutzlösung manuell zu bedienen. Praktischer sind jedoch elektrische Varianten, die einfach auf Knopfdruck funktionieren oder die sich in die Smart Home Steuerung integrieren lassen. Der Sonnenschutz kann somit vollautomatisch über eine App vom Tablet oder Smartphone reguliert werden. Außerdem kann man den Schutz auch über die Temperatur regeln. Sobald eine bestimmt Außentemperatur erreicht ist, geht die Blende herunter.
Während im Sommer die Hitze draußen bleiben soll, kann auf die gleiche Weise im Winter die Wärme im Raum gehalten werden. Tagsüber erwärmen die Sonnenstrahlen den Raum. Durch schließen der Jalousien wird die Wärme innen gehalten.

Wie Sie Kanten und eckige Gegenstände gegen das Anstoßen sichern können

Ein richtiger Kerl hat Ecken und Kanten. Laut Volksmund ist das ein Zeichen von Charakter. Eigentlich heißt aber auch, dass jemand grob ist und manchmal verletzend sein kann. Unser Alltag ist voller solcher „Ecken und Kanten“, wir begegnen ihnen an Treppenaufgängen, in Fluren, im Keller und überall wo größere technische Geräte angebracht werden – wie Heizungen und Waschmaschinen.

Ecken und Kanten tragen zur Wohnlichkeit und Effizienz bei, bergen aber auch Verletzungsgefahren

Anvil-03-byGhostlyPixels

Läuft ein Kind schnell die Kellertreppe hinauf, und stößt sich an einer scharfen Kante der holzverkleideten Wand den Kopf an, sorgt das nicht nur für eine Beule, sondern auch für eine blutende Wunde in der sich Holzpartikel und Keime befinden können.
Oder ein Handwerker wird bestellt, um nach dem beschädigten Abfluss zu sehen, er kniet sich hin – und reißt sich den Arm an einer hervorstehenden Heizungsmutter auf.
Auch außerhalb der eigenen Wohnung gibt es Orte, die ungesichert Verletzungen hervorrufen können. Viele Geräte auf Spielplätzen sind nicht ausreichend gesichert. Hier stehen an Klettergerüsten oder Rutschtürmen offene Rohre ab, eine Verletzung kann ohne hinreichende Tetanusimpfung schlimme Folgen haben. Dies gilt auch für Passanten bei Fassadengerüsten, deren Bestandteile nicht ausreichend markiert und gesichert wurden.

Deshalb ist es wichtig spitze Kanten oder eckige Gegenstände zu verkleiden, oder mit den richtigen Abdeckkappen zu versehen. Dafür gibt es diverse auch optisch schöne Möglichkeiten:
Runde Eckkappen schützen vor spitzen Kanten, etwa im Treppenhaus, und unterstützen doch das moderne Aussehen des Hauses. Mutternschutzkappen sehen ähnlich aus, haben aber ein besonderes Gewinde, um exakt auf die Muttern zu passen. Ferner gibt es zahlreiche Möglichkeiten um Rohrenden und Gewinde mit länglichen Kappen nicht nur verletzungssicher zu machen, sondern auch durch Farbgebung zu markieren und somit optisch hervorzuheben. Dadurch wird schon das Risiko des Dagegenlaufens gemindert.

Im Anbetracht der vielseitigen Verletzungsmöglichkeiten ist die Nutzung von Abdeckkappen eine nicht zu vernachlässigende Tätigkeit bei handwerklichen und bautechnischen Unternehmungen.

Ersatzfilter von von filter-caps.de

Werbung
Sie haben sicherlich eine Lüftungsanlage von einem namenhaften Unternehmen und wir hoffen das Sie mit ihrem Produkt  zufrieden sind. Um Ihnen auch in Zukunft eine optimale Leistung ihrer Anlagen und auch eine weiterhin sehr gute Luft zu gewährleisten, sollten sie daran denken die Filter im Fokus zu behalten. Warum erwähnen wir das? Sehr einfach. Nur ein sauberer Filter gewährt einen niedrigeren Verbrauch an Energie und hält auch Schadstoffe besser zurück als ein verbrauchter Filter. Dies sollten gerade Allergiker berücksichtigen die insbesondere auf Lüftungsanlagen angewiesen sind. Gerade in den Zeiten wo verstärkt die Pollen in der Luft sind, setzen sie den Filter stark zu und somit kann die Lüftungsanlage nicht mehr ihre volle Leistung bringen. Zudem erhöht sich die Gefahr, dass die Pollen in der Raumluft gelangen können. Auch wer keine Allergien hat sollte nicht vergessen die Filter in der vorgeschriebenen Zeit zu wechseln denn diese Filter garantieren eine gesunde Luft und somit ein gutes Wohlbefinden im ganzen Haus oder Wohnung. Dies gilt für alle Lüftungsanlagen.

Hier noch einmal alle Gründe warum Ersatzfilter so wichtig sind.
Die Lüftungsanlage läuft optimal, erspart unnötige Energieverbrauch, die Raumluft bleibt weiterhin frei von Pollen oder Schadstoffe, die Raumluft hat immer die optimale Reinheit

Das alles sollten Sie bitte berücksichtigen, wenn Sie eine Lüftungsanlage haben. Denn ein Ersatzfilter ist immer besser als ihr Wohlbefinden oder Gesundheit zu gefährden.
Bei weitere Fragen wenden Sie sich an : filter-caps.de,die beraten Sie sehr gerne.

Filter-caps.de hat neben Ersatzfiltern, Vor und Außenfiltern, auch Lüftungsgeräte im Angebot besuchen Sie den Shop und überzeugen Sie sich von den Angeboten.

Pellet- und Hackschnitzelheizung- Wesentliches auf einen Blick

Holz gilt seit jeher als das Heizmittel schlechthin. Obgleich die Entwicklungen der Gas- und Ölheizsysteme dem Holz als Heizmittel nicht zu vernachlässigende Konkurrenz geboten haben, so gewinnt es in Zeiten, in denen fossile Brennstoffe knapp werden, wieder zunehmend an Bedeutung.

 

Pellets: Das Holz von morgen

Egal ob die Einrichtung eines neuen Heizsystems oder die Modernisierung eines alten: Die Pelletheizung ist eine der am häufigsten gewählten Alternativen. Sie heizt nicht nur hocheffektiv und funktional, sondern bietet auch einige finanzielle Vorteile, die die Kosten einer Anschaffung mehr als ausreichend rechtfertigen. Die Herstellung der Pellets läuft reibungslos und ist in keiner Weise an die Förderung fossiler Brennstoffe gebunden. Sie sind ein heimisches Produkt und werden aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen. Somit ist es auch zu erklären, dass die Preisentwicklung der Pellets in der Vergangenheit äußerst stabil war. Auch in der Zukunft wird sich dies – so urteilen Experten – nicht sonderlich verändern.
Pellets als Heizmittel gelten als flexibel und sind mit bereits bestehenden Wärmeverteilersystemen kombinierbar. Wer sein Heizsystem modernisieren möchte, ist nicht zwangsläufig in der Situation, das gesamte Heizsystem erneuern zu müssen. Bestehende Leitungen und alte Heizkörper in den Räumlichkeiten, die noch intakt sind, können weiterhin verwendet werden, da lediglich der Pelletkessel und das Lager für die Pellets neu angelegt werden müssen. Kopplungsmaßnahmen garantieren auf diese Weise eine maximale Effizienz, die nicht nur die Umwelt, sondern auch die eigenen Finanzen schont. Vergleicht man die anfallenden effektiven Heizkosten, so zeigen sich die Pellets als offenbar günstigste Alternative: Während die Kilowattstande, die mit Hilfe von Pellets erzeugt wird, bei ca. 5,5 Cent liegt, kostet die Kilowattstunde, die mit einer Ölheizung generiert wird, noch immer über 8 Cent. Gas liegt im Vergleich dazu bei aktuell 7 Cent pro Kilowattstunde.

 

Hackschnitzelheizung als Alternative zur Pelletheizung?

Neben den Pellets wird die Hackschnitzelheizung meist im gleichen Atemzug als potentielle Alternative erwähnt. Fast schon zwangsläufig stellt sich da die Frage, welche Heizalternative die bessere von beiden ist. Hackschnitzel sind im Gegensatz zu Pellets geschredderte Äste und Holzelemente. Das Heizprinzip bzw. das Prinzip der Verbrennung ist jedoch identisch. Da sich die Förderung von Hackschnitzeln jedoch als ein wenig komplexer und langwidriger darstellt, ist der Aufwand im Vergleich zur Herstellung von Pellets größer. Vor allem im regionalen Bereich kann dieser scheinbare Nachteil für den Kunden, der in der Regel höhere Folgekosten bringt, aber ins Gegenteil verkehrt werden: Viele Gartenfirmen haben sich zum Beispiel bereits auf die kostengünstige Lieferung von Hackschnitzeln spezialisiert. Diese müssen, beim Kunden angekommen, jedoch zunächst noch abgelagert und getrocknet werden, bevor sie für das heimische Heizsystem verwendet werden können.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.kwbheizung.de

Das richtige Tor für meine Halle

Hallentore oder Rolltore dienen dem Abschließen von Durchfahrten in Hallen und Garagen. Das Prinzip und Aussehen ähnelt dem eines Rolladens, wobei das Hallentor jedoch komplexer aufgebaut ist und weitere Sicherheits- und Umweltstandards erfüllen muss. Im Unterschied zu klassischen Sektionaltoren oder Garagentoren haben Hallentore den Vorteil, dass sie weder beim Öffnen noch beim Schließen mehr Raum einnehmen. So wirken sich die Rolltore sehr platzsparend auf das Areal rund um die Durchfahrt aus.

Vorteile eines Hallentors

Wie beispielsweise Garagentore dienen auch Rolltore in erster Linie der Sicherheit der Halle oder Garage, die sie verschließen. Diese Aufgabe übernehmen sie in verschiedener Weise. Der heruntergelassene Panzer bietet somit keine Möglichkeit für Vandalismus oder Diebstahl innerhalb der Halle. Ebenso kann der Panzer somit zum Schutz der Halle vor Unwetterlagen, Feuern oder sogar Beschuss durch Feuerwaffen dienen. Weiterhin bietet das Rolltor Wärmeschutz für das gesicherte Gebäude und macht es somit energieeffizienter.
Der sogenannte Panzer, der in ausgerolltem Zustand dem Verschließen der Durchfahrt dient, kann, in der Regel zur Decke hin aufgerollt werden. Häufig übernimmt ein Motor den Kraftaufwand um das Tor aufzurollen. Das Rolltor lässt sich auf die verschiedensten Weisen hoch-, beziehungsweise herunterfahren. So sind neben dem Druckknopf, dem Schlüsselschalter und der Codiertaste auch Funk- und biometrische Systeme im Handel erhältlich. Eine Auswahl finden Sie auf Ihre Wünsche angepasst unter Normstahl.at.

 

Bestandteile eines Rolltors

Hauptbestandteil eines Rolltors ist der bereits erwähnte Rolltorpanzer. Heruntergelassen dient er dem Schutz des Innenraums. Seltener aus Kunststoff besteht der Panzer des Tores in der Regel aus Stahl oder Aluminium. Füllmaterialien, zur Anpassung an bestimmte Anforderungen an den Lärm- oder Wärmeschutz können variieren. Der Panzer ist in mehrere vertikale Segmente aufgeteilt, die es ermöglichen, dass er sich beim Hochfahren des Tores aufwickelt. Heruntergelassen dient der Panzer dem Schutz vor Kälte, Unwettern wie Sturm (hierzu werden spezielle sogenannte Sturmanker verwendet), Einbrechern, Lärm, Feuer und zum Sichtschutz. Der Panzer ist der größte Bestandteil eines Rolltores und variiert stark von Durchfahrt zu Durchfahrt. So ist es üblich, das Rolltor von der Größe her individuell auf die Wünsche der Kunden anzupassen. Extra auf die Größe der Durchfahrt angepasste Rolltore finden sich zum Beispiel auf Normstahl.at. Weitere Faktoren, wie die Lackierung, das Füllmaterial, oder das verwendete Metall, machen den Panzer und somit den sichtbaren Teil des Rolltores extrem variabel. Somit lässt sich das Tor auch nach stilistischen und architektonischen Wünschen auf die Besitzer zuschneiden.
Für alle Bewegungen am Panzer sind der Antrieb und die Welle zuständig. Der Antrieb bringt die Kraft auf, um das Tor zu öffnen und zu schließen. Er kann je nach Bauart per Hand oder durch verschiedene Arten von Elektromotoren erfolgen. Die Bewegung

Der Frühling kommt: Was muss jetzt am Haus gemacht werden?

Die einen schwören auf den berühmten Frühjahrsputz, um den alten Mief der dunklen Wintermonate aus dem Haus zu lassen, andere vergnügen sich an den meist noch kühlen Sonnentagen im Garten und befreien diesen von Unrat. Wenn der Frühling naht, lohnt es sich jedoch tiefer zu graben, als bis zu den Wurzeln des Unkrauts. Denn genau jetzt ist die beste Zeit des Jahres, um Schäden zu reparieren oder Umbauten zu beginnen.
Frühjahrsputz und Gartensäuberung sind Standardprogramme in den Monaten März, April und Mai. Gleichzeitig sollte man sich sein Haus aber näher anschauen und vor allem auf mögliche Schäden durch die Wintermonate achten. Sind die Regenrohre noch in Takt? Gibt es Lücken auf dem Dach? Ist die Fassade in Mitleidenschaft gezogen worden? Machen Sie sich am besten eine kurze Liste mit allen Dingen, die erneuert oder ausgebessert werden müssen. Im Laufe der nächsten Tage und Wochen können Sie alles Schritt für Schritt angehen, so dass Ihr Haus im frühen Sommer wieder perfekt glänzt.

In den Wintermonaten kommen die Ideen…

…für einen neuen Anstrich, für einen Umbau, für eine Renovierung. Wenn Sie sich also im Winter bereits Gedanken zu neuen Hausprojekten gemacht haben, ist jetzt die beste Zeit diese anzugehen. Im Frühjahr werden die Tage trockener und milder, Arbeiten im Garten und am Haus können dann ohne Frost oder große Hitze durchgeführt werden. Nicht selten merkt man auch im Winter, dass einige Stellen in der Fassade nicht dicht sind und kühle Luft nach Innen zieht. Auch diese Arbeiten können jetzt erfolgreich angegangen werden.

Ausmisten sorgt für neuen Raum!

Wenn Sie schon einmal dabei sind, Ihr Haus zu inspizieren und verschiedene Dinge zu erneuern, lohnt es sich alten Unrat weg zu schmeißen. Schauen Sie doch mal in Ihren Gartenschuppen oder die Garage, welche Dinge dort lagern ohne benutzt zu werden? Sicherlich finden sich Fahrrad, Rollschuhe, Spaten, Reifen und andere Dinge, die ihr zeitliches bereits gesegnet haben. Genau so können Sie im Inneren des Hauses fortfahren: Beispielsweise bei den Plastikbehältnissen in der Küche, der Kleidung im Schrank oder den Büchern auf dem Speicher. Viele dieser Dinge sind bestimmt noch zu gebrauchen und an andere Menschen abzugeben. Weitere Informationen finden Sie hier, die Ihnen bei der Frühjahrs-Aufräum-Aktion an Ihrem Haus behilflich sein können. Darüber hinaus findet man die eine oder andere Idee, wie sich Frische in die eigene vier Wänden bringen lässt – ob mit schönen Deko-Ideen oder neuer Einrichtung!

Feinsteinzeugfliesen für Haus und Garten

Fliesen aus Feinstein sind ein äußerst beliebter Boden- und Wandbelag für Küche, Bad, Terrasse und Garage. Dies hat ganz unterschiedliche Gründe, die weitestgehend in der Zusammensetzung der Feinsteinzeugfliesen begründet sind. Diese bestehen – anders als herkömmliche Fliesen – nur aus einer Schicht. Diese Schicht entsteht durch feines Mineralienpulver, das zusammen gepresst wird und unter bestimmten Bedingungen gebrannt. Das macht Feinsteinzeug sehr stabil und dicht, ähnlich wie Glas. Als Bodenbelag erweisen sich die Fliesen aus Steinzeug daher als sehr robust und wasserabweisend, wodurch sie gerade in Außenbereichen wie der Terrasse oder Garage weniger Frost anfällig sind. Gleichzeitig nutzen die Fliesen mit einer Abriebklasse von mindestens 4 (bei Fliesen in der Regel zwischen 1 und 5) nicht so schnell ab.
Feinsteinzeugfliesen können in unterschiedlichen Ausführungen angeboten werden – meist poliert, glasiert oder unglasiert. Letzteres eignet sich hervorragend als Bodenbelag in Nassbereichen wie dem Badezimmer, insbesondere der Dusche, da die unglasierten Fliesen eine hohe Rutschhemmung aufweisen. Noch dazu ist das unbehandelte Material sehr angenehm an den Füßen. In der Farbe und Gestaltung gibt es ebenfalls eine abwechslungsreiche Auswahl, auch wenn diese im Vergleich zu anderen Bodenbelägen nicht allzu groß ist. In der Optik erhält man entweder Fliesen mit gleichmäßig verteilter Farbe oder granuliert. Dennoch sind Feinsteinzeugfliesen aufgrund ihrer Vielseitigkeit eine gute Alternative zu Natursteinfliesen.

Feinsteinzeugfliesen richtig pflegen

Fliesen – ganz gleich aus welchem Material – gehören grundsätzlich zu den Bodenbelägen, die sich sehr einfach reinigen lassen, deswegen aber nicht zwangsweise weniger Pflege benötigen. Da sich die Fliesen gründlich und schnell reinigen lassen, eignen sich diese besonders gut für Allergiker oder Haustierbesitzer. Mit den richtigen Reinigungsmitteln kann schnell „reine“ gemacht und darüber hinaus die Neuverschmutzung verzögert werden.
Feinsteinzeugfliesen sind sehr dicht, so dass sich Schmutz in der Regel nur oberflächlich ablagert. Zur Reinigung und Pflege empfiehlt es sich einen entsprechenden Reiniger für Feinsteinzeugfliesen zu verwenden und ihn mit einem Mikrofasertuch oder Wischer aufzutragen. Diese Reinigungsmittel lösen nicht nur Verschmutzungen, sondern auch Fettflecken. In keinem Fall empfiehlt sich die Verwendung von Spülmittel und anderen wachshaltigen Reinigungsmitteln, da diese eine Schicht auf den Fliesen bilden und unschöne Ablagerungen hinterlassen. Ein grauer Schleier könnte aber auch auftreten, wenn mit sehr kalkhaltigem Wasser gereinigt wird.

Bewährte Produkte und Reinigungsmittel

In der Vergangenheit haben sich insbesondere Produkte des Herstellers Lithofin bei der Reinigung von Feinsteinzeugfliesen bewährt. Die hochwirksamen Reinigungsmittel eignen sich sowohl für den gewerblichen als auch privaten Gebrauch. Unter fleckstop.de – hier finden Sie Reinigungsmittel von Lithofin – erhält man ausführliche Informationen zu den Produkten.

Kräuter selbst anpflanzen

Kräuter kann man natürlich getrocknet, in Sträußen oder in Töpfen bzw. in einer Gewürzverpackung im Supermarkt kaufen. Etwas, was sehr viel gesünder ist und sehr viel mehr Spaß macht ist der Anbau von Kräutern im eigenen Garten. Doch nicht nur dass die Kräuter frisch sind und so gepflückt werden können, wie sie benötigt werden, vielmehr kann die Arbeit im Garten und mit Pflanzen und viel Bewegung mit dem Anbau von Kräutern verbunden werden. Das ist nicht nur gesund, es schafft einen gewissen inneren Ausgleich vom Stress und der Hektik, welche den Alltag der Menschen in der heutigen Zeit bestimmen. Die Pflege von Kräutern ist einfach, da es nur gilt Unkraut aus dem Bereich der Pflanzen fern zuhalten bzw. dieses regelmäßig zu entfernen. Das die Kräuter später zum Würzen verwendet werden können, motiviert die Haus- und Gartenbesitzer.

Selbst gezogene Kräuter zum Würzen

Der größte Vorteil von Kräutern ist, dass sie entgegen anderer Pflanzen, leicht zu kultivieren sind. Aus diesem Grund eignet sich der Anbau von Kräutern im eigenen Garten für Neulinge in Sachen Gartenanbau. Ein weiterer Vorteil des Selbstanbaus von Kräutern im eigenen Garten ist, dass man weiß vorher diese kommen und man kann sie als Zutaten in der Küche verwenden, die für viel Abwechslung sorgen. Der Anbau von Kräutern hat einen noch ganz anderen Aspekt für viele Menschen. Denn Kräuter sind wertvolle Futterpflanzen für viele Insekten, darunter Larven, die ungeliebten Gäste im Garten wie Blattläusen zu Leibe rücken können. Auf die chemische Keule sollte im eigenen Kräutergarten möglichst verzichtet werden, da Erntepflanzen wie Kräuter nach einer Behandlung mit speziellem Blattlausmittel ungenießbar werden. Die kleinen Plagegeister lassen sich mit ganz einfachen und günstigen Hausmitteln vertreiben. Der Hauptbeweggrund von Haus- bzw. Gartenbesitzern Kräuter anzupflanzen ist die Selbstversorgung mit diesen Pflanzen aus Gewürzgut.

Anbau auf der Fensterbank

Die Kräuter selbst sind ebenfalls nützliche Pflanzen, weil sie in der Lage sind eine verbesserte Bodengare herbeizuführen. Daher sind Kräuter außer dass sie zum Verfeinern bzw. Würzen von Speisen verwendet werden, für den Gärtner noch in anderer Hinsicht nützliche Helfer. Vorteilhaft ist, dass für den Anbau von Kräutern kein riesiges Grundstück benötig wird. Es genügt eine sonnige Gartenecke, doch eine Ecke mit Erde auf der Terrasse oder auf dem Balkon genügt schon. Genommen werden kann hierfür selbst ein großer Blumenkasten, der auf der Fensterbank platziert werden kann. Wenn gestattet, kann sich selbst ein Mieter so seinen eigenen kleinen Kräutergarten aufbauen und davon profitieren – weitere Informationen finden Sie hier.

Hausbau: Grundstück mit Bedacht auswählen

In Deutschland darf man sein Haus nicht irgendwo hinbauen. Wenn ein Grundstück für den Hausbau freigegeben sein soll, muss dieses bereits schon über eine Erschließungsgenehmigung verfügen. Ein Haus auf dem Grundstück der Eltern direkt neben diesen bauen ist für viele ein Traum, für andere ein Albtraum. Grundsätzlich sollte der Kauf von einem Grundstück mit Bedacht erfolgen, da der Kauf eine große finanzielle Belastung darstellt und im Fall des Widerverkaufs mit großen finanziellen Verlusten verbunden wäre. Nach welchen Kriterien Verbraucher Grundstücke auswählen, das ist grundlegen verschieden, weil es auf die persönlichen und die finanziellen Umstände ankommt. Ein wesentlicher Faktor ist sicherlich der Preis des Grundstücks, der angemessen sein sollte. Hier spielen zwei Faktoren eine Rolle: Der Preis muss der Grundstückgröße angemessen sein und von der Lage her rechtfertigen, dass so viel bezahlt wird. Tatsache ist, dass ein Grundstück auf dem Land deutlich günstiger ist, als ein Grundstück in der Nähe des Stadtkerns. Spekuliert werden darf in Zusammenhang mit dem Grundstück natürlich, wie hoch dessen Wert in einigen Jahren sein wird. Steigen würde der Verkaufspreis von einem Grundstück in den nächsten Jahren erheblich, wenn sich das Grundstück in einer Wohngegend befindet, die gerade erschlossen wurde und zum Prestigeobjekt ernannt wurde.

Persönliche Nutzung

Vor der Festlegung auf ein Grundstück sollte gut überlegt werden, wie die spätere Nutzung des Grundstücks aussieht. Auf einem Grundstück mit einem weiten Abfall ins Gelände ist es zum Beispiel unmöglich sich einen ebenerdigen Garten anzulegen. Beim Grundstückskauf spielt daher die Größe des möglichen späteren Gartens eine Rolle. Sind Kinder vorhanden, wünschen diese sich einen eigenen Teil des Gartens, den sie zum spielen nutzen können. Ein Haus ohne Garten ist heute für viele Verbraucher überhaupt nichts mehr, was sie zum Kauf in Betracht ziehen.

Infrastruktur

Neben dem Garten, der entstehen soll, ist die Lage des Grundstücks ebenfalls aus der Hinsicht wichtig, wenn großer Wert darauf gelegt wird, dass eine funktionierende und reichhaltige Infrastruktur ums Grundstück herum in nur wenigen Minuten zu erreichen ist. Junge Familien bzw. Menschen, die bald gemeinsam eine kleine Familie gründen möchte, suchen sich bewusst Grundstücke aus, die sich in der Nähe von Kindergärten oder Schulen befinden. Auf diese Weise ersparen die künftigen Hausbesitzer ihren Kindern die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Andere achten darauf, dass sich ihr künftiges Grundstück bzw. Haus in der Nähe von anderen Einrichtungen befindet, wie Supermärkten oder Kulturzentren der Stadt, in denen man häufig ein- und ausgehen möchte. Weitere Gesichtspunkte, die man beim Grundstückskauf bzw. Hausbau beachten sollte, finden sich im Hausbau Info Blog.

Organisation und Informationsbeschaffung beim Bauen

Plant man in naher Zukunft sich den Traum vom Eigenheim in Form eines Einfamilienhauses zu erfüllen, so ist es dafür erforderlich nicht nur über die nötigen finanziellen Mittel zu verfügen, sondern auch ein gewisses Maß an Organisationstalent an den Tag zu legen. Das Projekt Hausbau bringt einige Herausforderungen für den Bauherren mit sich. Es erfordert von dem oder den Bauherr(en) über einen längeren Zeitraum ein hohes Maß an Belastbarkeit und natürlich auch organisationstechnisches Geschick. Vor allem gilt es im Verlauf des Baufortschritts den Blick fürs Ganze zu bewahren, zu kontrollieren, ob alle Arbeiten nach Plan laufen und sich auch die Kosten im Rahmen bewegen. Bei diesen Aspekten der Organisation einer Baustelle handelt es sich um jene, die den meisten angehenden Bauherren im Vorhinein bekannt sind. Was jedoch viele nicht wissen ist, dass alleine das Einholen von Informationen, die für die weitere Organisation erforderlich sind, viel Zeit in Anspruch nimmt.

 

Ein simples Beispiel liefert in dieser Sache der Wunsch nach einem Kamin in seinem künftigen Eigenheim. Möchte man sich einen solchen anschaffen, so sollte man sich zunächst einmal umfassend erkundigen, welche Modelle es am Markt zu kaufen gibt, welche Möglichkeiten man beim Einbau hat und auf welche Dinge man bei der Planung des Hauses in dieser Sache Rücksicht nehmen sollte.